Rabbies, die sich zum Christentum bekehrten

Rabbies, die sich zum Christentum bekehrten

 

Durch die Jahrhunderte gab es viele Rabbis, die durch das Lesen der Hebräischen Schriften, besonders die der Propheten, zu der Überzeugung gelangten, dass Jesus der Messias ist. Nachfolgend findest du die Zeugnisse von Rabbis,  die, nachdem sie öffentlich bekannten, dass Jesus der Messias und Retter ist, ein bequemes Leben einer Position in der Synagoge zurückließen, teilweise von ihrer Familie und Gemeinde verfolgt wurden und sogar aus ihrer Heimatstadt oder ihrem Heimatland fliehen mussten.

 

Trotz allem schwankte ihr Glaube nicht und viele dieser ehemaligen Rabbis ließen ihre persönlichen Zeugnisse in Bücher drucken, um veröffentlicht zu werden. Am Ende etlicher Zeugnisse befindet sich ein Link, um ihre gesamte veröffentlichte Autobiografie zu lesen oder weitere Bücher, die von ihnen geschrieben wurden.

 

Rabbis, die sich zum Christentum bekehrten

 

Rabbi Ephraim Ben Joseph Eliakim

Rabbi Chil Slostowski

Rabbi Isaac Lichtenstein

Rabbi Max Wertheimer

Rabbi Rudolf Hermann Gurland

Rabbi Leopold Cohn

Rabbi Charles Freshman

 

Wenn der Tenach klare Prophezeiungen liefert, die auf Jesus als den Messias hindeuten, warum glauben dann nicht mehr Rabbis an Jesus? Um das zu tun, hieße, dass sie nicht länger das Amt eines Rabbis behalten könnten. Auf der nachstehenden Liste stehen ehemalige Rabbis, von denen viele eine Autobiografie geschrieben haben.

 

• Rabbi Daniel Zion

• Rabbi Philipp Philips

• Rabbi Sam Stern

• Michael Solomon Alexander

• Rabbi Joseph Teischman

• Rabbi Kaufmann Kohler

• Rabbi P Daniel Weiss

• Rabbi Dr. Müller

• Rabbi Henry Bregman

• Rabbi Jacobs

• Rabbi Berg

• Rabbi Asher Levy

• Rabbi Dr. T. Tirschtiegel

• Rabbi Azriel Ben Isaac

• Rabbi Marcus Hoch